Die Geheimnisse der Farbpsychologie – Inklusive Übersicht

Die Geheimnisse der Farbpsychologie - Inklusive Übersicht

Sicherlich ist es Ihnen auch schon einmal so ergangen: Sie stehen im Supermarkt vor einem prall gefüllten Regal gleichartiger Produkte von verschiedensten Herstellern und haben keine Ahnung, welcher dieser zahlreichen Artikel denn nun der beste ist. Kurzentschlossen greifen Sie zu dem Produkt in der in Ihren Augen ansprechendsten Verpackung und sind sich sicher, die richtige Wahl getroffen zu haben. 

pexels-nothing-ahead-7451957

Doch welche Faktoren lassen uns in solchen Fällen glauben, anhand einer Verpackung auf die Qualität des entsprechenden Produktes zu schließen? Nun, als primären Aspekt dieser Marketingstrategie ist vor allem die Farbpsychologie zu nennen. Farben werden in allen Bereichen der Werbung strategisch eingesetzt, um unsere Kaufentscheidungen aktiv zu beeinflussen. Durch ihre Farbsymbolik können Merkmale, die gewissen Farben zugeschrieben werden auf diese Weise auf das entsprechende Produkt oder eine Marke übertragen werden.

Ein Beispiel gefällig? Nehmen wir an, Sie sind in einer Drogerie auf der Suche nach einer natürlichen, sanften Einschlafhilfe, beispielsweise den derzeit sehr beliebten Melatonin-Tabletten. Greifen Sie in diesem Fall lieber zu einem Produkt in einer in Blautönen gehaltenen Verpackung oder einem in Preis und Menge vergleichbaren Artikel in einer roten Verpackung? Wir sind uns ziemlich sicher, dass Sie sich für die blaue Verpackung entscheiden würden. Doch warum genau ist das so? 

In diesem genannten Beispiel erwarten wir letztendlich ein Produkt, das im Idealfall folgende Attribute mit sich bringt: Ruhe, Entspannung, Gelassenheit und Vertrauen. In der Farbassoziation verbinden wir erwiesenermaßen vor allem die Farbe Blau mit diesen Eigenschaften, was uns schlussendlich unterbewusst dazu bewegt, gezielt zu der entsprechenden Verpackung zu greifen. Eine rote Verpackung ist uns in diesem Fall schlichtweg zu unruhig und lebendig. Mit der Farbe Rot verbinden wir eher Attribute wie Leidenschaft, Energie, Wärme oder Liebe. Hier würde sich eher ein stimulierendes Produkt anbieten, nicht aber ein Produkt für eine entspannte Nachtruhe.

pexels-lorena-martínez-2351865

Wie in unserem vorangegangenen Beispiel, assoziiert unser Gehirn immer wieder gewisse Eigenschaften mit verschiedenen Farben und transferiert diese dann auf die entsprechenden Produkte und Marken. Bis zu 90% aller Spontankäufe basieren laut Studien allein auf der Farbgebung des Artikels oder dessen Verpackung. Diese immens hohe Prozentzahl zeigt einmal mehr, wie wichtig die Farbgebung bei der Planung einer effektiven Werbestrategie ist. Vor allem in der Werbefotografie und – videografie spielt die Farbpsychologie eine große Rolle, verstärken sich in diesem Bereich doch gewähltes Motiv und Farbgebung obendrein gegenseitig. 

Sicherlich gibt es auch hier kulturelle Unterschiede zu beobachten, haben gewisse Farben doch in unterschiedlichen Ländern verschiedene Bedeutungen. Die Farbe Rot beispielsweise wird in den arabischen Ländern oftmals mit Hitze und Zerstörung und damit dem „Bösen“ assoziiert, da das heiße Klima das Leben der Menschen tagtäglich bedroht. Bei einer global angelegten Werbekampagne ist dies stets zu beachten und dementsprechend bei Bedarf regional anzupassen.

pexels-pixabay-36464-2

Generell gelten im Bereich der Werbepsychologie jedoch allgemein anerkannte Farbassoziationen und abschließend möchten wir den gängigsten Farben ihre prägnantesten Eigenschaften zuordnen, damit Sie sich bei Ihrer nächsten Werbekampagne daran orientieren können.

Übersicht der gängigsten Farbassoziationen

Rot

  • Leidenschaft, Liebe, Wärme
  • Energie, Selbstvertrauen
  • Achtung, Vorsicht
  • Signalfarbe für Akzente und Aktionen / anregende Wirkung

Blau

  • Ruhe, Entspannung, Gelassenheit
  • Professionalität, Glaubwürdigkeit
  • Innovation, Frische, Kreativität
  • schafft Vertrauen und Klarheit / beruhigende Wirkung

Gelb

  • Optimismus, Fröhlichkeit
  • Wärme, Lebendigkeit
  • ebenso auch Signalwirkung, da weithin sichtbar
  • Akzentfarbe und gute Call-To-Wirkung

Grün

  • Umwelt, Nachhaltigkeit
  • Gesundheit, Balance, Ruhe
  • Glück, Hoffnung
  • symbolisiert die Natur und dementsprechende Harmonie

Orange

  • Vitalität, Jugend
  • Freundlichkeit, Humor
  • ebenso wie Gelb auch Signalwirkung
  • guter Kompromiss zu Rot und interessant für jüngere Zielgruppe

Violett

  • Adel, Reichtum
  • Magie, Mystik, Fantasie
  • Kreativität, Spiritualität
  • passend für Luxusartikel oder innovative, kreative Produkte

Braun

  • Verlässlichkeit, Tradition
  • Erde, Wärme
  • Genuss
  • eher schwierige Farbe im Marketing, da Assoziation mit Schmutz

Schwarz

  • Luxus, Eleganz, Kraft
  • Seriosität, Macht, Förmlichkeit
  • ebenso auch Dunkelheit, Trauer
  • interessant für edle und innovative Produkte

Weiß

  • Reinheit, Sauberkeit
  • Ruhe, Frieden
  • Gesundheit, Jugend, Unschuld
  • erfrischende, einfache und gesunde Wirkung

 

Wir hoffen, wir konnten Ihnen im Bereich der Farbpsychologie ein paar hilfreiche Tipps mit auf den Weg geben und verbleiben mit den besten, bunten Grüßen,

Ihr Team FOTOPLAN

KONTAKT

 

Prev Professionelle Food-Fotografie - Wichtiger denn je
Next Visuelles Storytelling als Marketingbooster

Comments are closed.